PL|DE
9.12.2006 @ Kunstraum parismoskau

Franke Neumann



MODUL2.2 Eine installative Performance fuer einen Raum 

Mit MODUL2.2 fuehren Daniel Neumann und Patrick Franke ihre Reihe installativer und experimenteller Performancekonzepte fort. Dabei wird nun der Raum zum Zentrum der Arbeit, dessen akustische Eigenschaften es zu analysieren und experimentell auszuloten gilt, um ihn dann mit kompositorischen wie zufaelligen Elementen als eigentliches Instrument zu (be)spielen. Der physikalische Raum wird als architektonisches Filter zur Auffuehrung gebracht. 

Ausgangspunkt bildet eine zu Beginn der Performance in den Raum ausgespielte kurze elektroakustische Komposition von Patrick Franke, die Daniel Neumann ueber ein Raummikrofon aufzeichnet, in der Folge moduliert und wieder ausgibt. Ueber ein Raummikrofon verfuegt auch Franke, so dass beide Akteure sich nun im Wechsel die vom Gegenueber aufgezeichneten und weiter modulierten Klaenge in den Raum zuspielen. 

Durch die spezifischen bauakustischen Eigenschaften des Raumes werden im Verlauf der Performance bestimmte Frequenzanteile (Resonanzfrequenzen) ueberzeichnet und immer weiter aufsummiert.

PANIPANAMA web presence was created by the complainer & warsztat8r