PL|DE
MARCIN ZARZEKA

Marcin Zarzeka arbeitet u.a. mit Projektion und Installation, Performance. Er zeichnet, malt, fotografiert und filmt. Einen zenralen Baustein seiner Arbeit bildet seine Arbeit als visual artists in der polnischen Band The Complainer and The Complainers (TC&TCs). Sämtliche im PANIPANAMA gezeigten Zeichnungen entstanden während dieser Performances.   

Die Konzert-Performances Marcin Zarzekas als „Complainer“ beinhalten aber nicht nur Aktionszeichnungen auf Folie, deren Entstehung die Konzertbesucher/innen overheadprojiziert mitverfolgen können. Er nimmt auch mal eine Taschenlampe und beleuchtet seine Musiker neugierig und akribisch wie bei einer technischen Überprüfung. Unaufgeregt wirft er dann und wann Strandbällen oder Papierflugzeuge oder schwenkt ganz wie nebenbei große weißen Fahnen. Ein Hauptaspekt der Performances ist jedoch die Projektion. Denn bei den Konzerten zeigt Marcin nicht nur Zeichnungen auf Folie, sondern auch Dias oder Super-8-Filmschnipsel, deren Projektion jedoch nicht statisch geschieht. Das Aufregende an diesen – wie auch den Overheadprojektionen – ist, dass Marcin sich und seine Leiblichkeit nicht über Distanz zu Projektoren und Projektion aus den Arbeiten herauszuhalten versucht. Er trägt die Projektoren wie Taschenlampen über die Bühne und in den Zuschauerraum, leuchtet Musiker und Zuschauer aus nächster Nähe an, bezieht die Schatten seiner Hände und Arme, oder des Kopfes, der Haare subtil und natürlich-unmerklich in die Overheadprojektion ein. Dabei entstehen einzigartige Verbindungen zwischen Repräsentation und Performance: Auf der einen Seite ist DA die Zeichnung mit ihren distanzierten, starren, repräsentationalen, bildlichen  Eigenschaften (deren rationalistisch-mechanistischer Aspekt durch ihre konstruktivistische Formensprache und Farblichkeit noch verstärkt wird). Auf der anderen Seite sind HIER körperlich-leibliche, konkrete, distanz-überwindende Phänomene bei der performativen Arbeit mit Licht und Projektion. Eingebunden werden auch die Zuschauer, die die Möglichkeit haben über die Performance an der Entstehung des Bildes teilhaben zu können. Mit seiner Arbeit verwebt und überwindet Marcin Gegensätze: Distanz und Nähe, abstrakt und konkret, leiblich und weltlich, natürlich und künstlich, Bewegung und Stillstand, Materialistische und Metaphysisches, Gefangenes und Entschwundenes, Repräsentatio und Nicht-Repräsentation: die daraus gewobene  Textur, dieses Gewebe ist das wirklich Besondere und Ungewöhnliche von Marcin Zarzekas Arbeiten.   

Einige seiner konstruktivistischen Zeichnungen auf Folie - alle entstanden während eines Songs („You have to believe“) bei unterschiedlichen Liveauftritten von TC&TCs - sind overhead projiziert vom 2.-4.10.2009 im Kunstraum PANIPANAMA zu sehen, eine Kostprobe seiner Live Visuals zeigt er bei einer Performance mit DJ Konrad Wolf am 2.10.2009 ab 21 Uhr.   

Marcin Zarzeka studierte an der Akademie der Schönen Künstle (ASP) Wroclaw und derzeit an der Kunstakademie Wien bei Prof. Amelie von Wulffen. Gruppenausstellungen u.a. CSW Warschau, Galeria Kronika Bytom, Raster, Warschau. 2008 erhielt er den ersten Preis im Belvedere Contemporary Art Award, Belvedere, Augarten Contemporary, Wien (Jury: i.a. Kathrin Rhomberg, Eva Maria Stadler, Erwin Bohatsch, Agnes Husslein-Arco).  

(Text: Bernd Adamek-Schyma)

Marcin Zarzeka biography

1985
born in Elblag, Poland. lives, studies, works in Vienna, Austria. 2004-

2007
Bachelor of Fine Arts, Academy of Fine Arts in Wroclaw, Poland.

since 2007
studies at the Academy of Fine Arts in Vienna at Prof. Amelie von Wulffen.


Awards

2008
first prize on contemporary art award, Belvedere, Augarten Contemporary,
Vienna, Austria. (the jury consisted of i.a. Kathrin Rhomberg, Eva Maria
Stadler, Erwin Bohatsch, Agnes Husslein-Arco).

Group shows

2006
- "mik.parti.!.", mik.musik.!. label exhibition, Centre for Contemporary
Art, Ujazdowski Castle, Warsaw, Poland.

2007
- "mik.parti.!.", live performance, Museum Quartier, Quartier 21, Vienna,
Austria,
- live performance with Adrian Buschmann at the A4 cultural space,
Bratislava, Slovakia.

2008
- "future perfect" mik.musik.!. exhibition, in the frames of Kronika's
Alphabet, Gallery Zak Branicka, curated by Sebastian Cichocki, Berlin,
Germany
- "something must break" exhibition during the Off Festival, curated by
Sebastian Cichocki, Myslowice, Poland
- presentation of works at the Augarten Contemporary, Vienna, Austria.  -
Ballady I Romanse, live performance with The Complainer, Raster Gallery,
Warsaw

2009
- VIENNAFAIR with Ve.Sch Raum und Form in der Bildenden Kunst, Vienna,
Austria


Projects

2005-
member of The Complainer & The Complainers audio-visual band.

2006-2007
super-8 movies for the "BIO project" audio-visual show; with french duo
Gangpol und Mit; project was supported by European Union.

PANIPANAMA web presence was created by the complainer & warsztat8r