EN|PL
11.12.2010 @ Liebfrauenkirche, Leipzig

ROGIŃSKI / MASECKI / MORETTI / SAENZ VALIENTE



Solo + Quartett 

11.12.10, 20:00 (Konzertbeginn: 20:30) @ Liebfrauenkirche Lindenau
Karl-Heine-Str. 112, Leipzig-Lindenau 

Candelaria Saenz Valiente: Gesang, Synthesizer
Raphael Rogiński: Gitarre, Effekte
Marcin Masecki: Wurlitzer E-Piano, Synthesizer, Orgel
Macio Moretti: Schlagzeug, Zeug


Warschau glaenzt momentan durch seine ueberschaeumende Szene irgendwo zwischen Impro, Jazz, Prunkrock, Elektronik, Postrock, Folk, traditioneller Musik, zeitgenoessischer Klassik, Blues oder Avant-Pop. Das PANIPANAMA und das Polnische Institut holen nun vier brillante Musiker aus diesem Kreis zu einem Konzert an einen besonderen Ort: die Lindenauer Liebfrauenkirche.

Der Abend beginnt besinnlich mit Bach alla Polacca: Gitarren-Wizzard Raphael ROGINSKI und das polnische Impro-Jazzpiano-Wunder Marcin MASECKI am Wurlitzer E-Piano, Synthie und der Orgel der Liebfrauenkirche spielen: Bach... Aber auf ihre Art zwischen Verneigung und experimenteller Neuerfindung.

Im zweiten Set kann es dann auch mal krachen: mit der argentinischen Saengerin Candelaria SAENZ VALIENTE und dem polnischen Indie-Star, Drummer und Tausendsassa Macio MORETTI verwandeln Roginski und Masecki den Klangkoerper der Kirche in einen einzigartigen Soundraum: im Quartett drehen die vier ab und weg von Bach und in Richtung Impro, Free Jazz und Avant-Noise oder psychedelisch punkiger Avant-Musical-Pop - und es kann durchaus auch die Spur zum bluesig bis krautigen Freakout genommen werden. 

Wie sich das anhoeren wird? Wir wissen es nicht... vermuten aber folgende Richtung auf der Referenzautobahn: 

From BACH to BECK and back to CAN BANANAS MELT?

Der Eintritt ist frei gegen Spende, die zum Teil einem Kulturhausprojekt indigener Studierender in Argentinien zu Gute kommt


BIO

RAPHAEL ROGINSKI, Ende der 1970er Jahre als Sohn polnischer Juden in Frankfurt / M. geboren. Er lebte 6 Jahre in Deutschland - wo in seinem zu Hause noch jiddisch gesprochen wurde. Anfang/Mitte der 1980er (!) kehrte er mit seiner Mutter zurueck ins sozialistische Polen. Parallel zu seinem  klassischen und Jazz-Gitarrenstudium vertiefte er sich in Musiktheorie und v.a. Musikethnologie. Er erforschte u.a. improvisierte Musik und Frejlaks im Chassidismus. Heute ist er einer der profiliertesten jungen Gitarristen zwischen Impro, Jazz, Klassik, traditioneller wie zeitgenoessischer juedischer Musik, 1960s Rock, Folk und Blues. Zu seinen Hauptprojekten gehoert die Band Cukunft und das Trio Shofar mit Mikolaj Trzaska und Macio Moretti. Auf Solopfaden bekam er 2009 internationale Aufmerksamkeit fuer sein Album "Bach Bleach" mit experimentellen Interpretationen Bachs fuer Gitarre, Effekte und Piano. Zahlreiche Kollaborationen u.a. mit Keith Rowe, Thomas Lehn, Kazuchisa Uchichashi, Le Quan Ninh... Filmusik und musikalische Begleitung von Lesungen, u.a. von Andrzej Stasiuk... 

MARCIN MASECKI  spielt Wurlitzer E-Piano und analoge Synthesizer und wir bezeichnen ihn gerne als eine Art polnisches Jazzwunderkind (*1982). Seine Kindheit verbrachte er teils in den USA, zurueck in Polen bespielte er als Zwoelfjaehriger mit seinem Trio die Warschauer Jazzclubs, mit 16 gewann er und mit der Gruppe Alchemik den Jazz Hoeilaart Wettbewerb, mit 18 ging er mit einem Stipendium nach Bosten zum Jazz-Pianostudium ans Berklee College of Music - und lernte dort seine aus Buenos Aires stammende Frau Candelaria Saenz Valiente kennen. Nach Umwegen ueber London und dem ersten Preis beim Internationalen Jazz-Piano Wettbewerb in Moskau leben beide nun wieder in Warschau. Neben seinen zahlreichen Band- und Soloprojekten und Jazzaktivitaeten ist seine Passion die Barockmusik - er arbeitet seit zwei Jahren an seiner Interpretation und Aufnahme von Bachs Kunst der Fuge. Masecki spielte u.a. mit Tomasz Stanko, Pink Freud, Robotobibok, Ziv Ravetz, Garth Stevenson...

CANDELARIA SAENZ VALIENTE stammt aus Buenos Aires, ist Saengerin, Filmemacherin, Autorin, lebt seit wenigen Jahren erst in Warschau und ist dort erfolgreich u.a. als Kopf, Texterin und Saengerin der in Alternativ/Indie/Impro/Avant-Pop/Postpunkkreisen sehr erfolgreichen Band Paristetris, in der sie zusammen mit Marcin Masecki und Macio Moretti spielt. Sie studierte Komposition am Berklee College of Music in Boston.

MACIO MORETTI, klingt italienisch, ist es aber nicht. In Polen ist er wohl der bekannteste der vier Musiker. Er ist Multiinstrumentalist und eine Art polnischer Indie-Superstar, der in geschaetzten 10 Bands und unzaehligen anderen Projekten zwischen Punkrock, FreeJazz, Impro, Tropical, Metal und, und, und... spielt, meistens auf dem Schlagzeug, aber auch am Bass, Synthesizer, Elektronik. Er wurde 2010 vom Polnischen Wochenmagazin Przekroj zum "Phaenomen des Jahres" als "Graue Eminenz der polnischen Alternativszene" gewaehlt. Zahreiche Projekte, Zusammenspiel u.a. mit Mikolaj Trazska, Wojciech Mazolewski, Paul Wirkus...




PROGRAMM:

-Raphael Roginski: "Bach Bleach" (solo) - Gitarre, Effekte
-Marcin Masecki: Bach (solo): E-Piano, Orgel
-Rogiński / Masecki / Moretti / Saenz Valiente: Impro (Quartett)


LINKS / MUSIK:

www.myspace.com/raphaelroginski
www.marcinmasecki.com
www.moretti.art.pl
www.myspace.com/candelariasaenzvaliente
www.paristetris.com (die Webseite der Band von Masecki, Moretti und Saenz Valiente)
www.ladoabc.com (das Label)



Praesentiert von PANIPANAMA und dem Polnischen Institut Leipzig
Eingeladen von Kata Adamek und Bernd Adamek-Schyma
Unterstuetzt von der Liebfrauen-Gemeinde Leipzig Lindenau

PANIPANAMA web presence was created by the complainer & warsztat8r